TV Rottweil e.V. | Kreisliga West Wettkampf am 25.03.2017
Vereinshomepage des TV Rottweil e.V.
TV, Rottweil, Turnverein, Turnen, Gymnastik, Baden-Württemberg, Behindertensport, Kindergymnastik, Leichtathletik, Schwimmen, Volleyball, Rehabilitationssport, Stellenangebot, Satzung, Schwarzwald, Schwäbische, Alb, Mitgliedschaft
564
post-template-default,single,single-post,postid-564,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.1,vc_responsive

Kreisliga West Wettkampf am 25.03.2017

Kreisliga West Wettkampf am 25.03.2017

Der TV Rottweil wahrt die Chance beim Ligafinale am 29. April in Kirchheim/Teck dabei zu sein.
TV Rottweil – TSV Dunningen II 239,90:224,90; Gerätepunkte: 8:4.
Achtbar schlug sich der ersatzgeschwächte Kader des TSV Dunningen II zwar in Rottweil, schlussendlich war die Mannschaft von Edgar Mauch aber chancenlos. Dies zeichnete sich schon nach den ersten beiden Geräten ab.
Am Boden hatte der TV Rottweil schon fast zehn Punkte Vorsprung, profitierte dabei von den starken Leistungen von Simon (13,20 Punkte) und Gabriel Zimmerer (12,50). Am Pauschenpferd hatten die Gäste lediglich drei Turner zur Verfügung, sodass der TVR sich hier noch einmal rund acht Punkte Vorsprung erturnte und dies, obwohl der TSV mit Ralf Miller (11,10) den besten Turner an diesem Gerät hatten. An den Ringen setzte sich dann Dunningen durch, die Wertung am Sprung ging wieder an Rottweil. Die beiden Schlussgeräte waren dann hart umkämpft. Am Barren hatte Rottweil die Nase vorne, am Reck setzten sich dann die Gäste nochmals durch.
Für den TSV Dunningen II war dies der letzte Saisonwettkampf, während auf den TV Rottweil am 22. April noch das nächste Derby bei der WKG Villingendorf-Rottweil II wartet.

Bericht aus dem Schwarzwälder-Boten vom 28.03.2017