TV Rottweil e.V. | Übungsleiterin Elfriede Sauter in den Ruhestand verabschiedet
Vereinshomepage des TV Rottweil e.V.
TV, Rottweil, Turnverein, Turnen, Gymnastik, Baden-Württemberg, Behindertensport, Kindergymnastik, Leichtathletik, Schwimmen, Volleyball, Rehabilitationssport, Stellenangebot, Satzung, Schwarzwald, Schwäbische, Alb, Mitgliedschaft
1213
post-template-default,single,single-post,postid-1213,single-format-standard,qode-quick-links-1.0,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-theme-ver-16.7,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-4.11.1,vc_responsive

Übungsleiterin Elfriede Sauter in den Ruhestand verabschiedet

Übungsleiterin Elfriede Sauter in den Ruhestand verabschiedet

Seit 1990 gibt es im Turnverein Rottweil ein Reha-Sport Angebot für Parkinsonerkrankte und ihre Angehörigen. Diese Gruppe ist aus einer langjährigen Versehrtensportgruppe entstanden die von der zertifizierten Übungsleiterin Elfriede Sauter betreut wurde. Elfriede Sauter hatte schon als Kind viel Freude am Sport doch erst durch ihre eigenen Kinder wurde sie auch im Vereinssport so richtig aktiv, nach mehreren Jahren als Helferin erwarb sie bei der Landessportschule unter anderem Lizenzen für Qi Gong, Orthopädie-, Diabetes-, Schlaganfall- und Parkinsonpatienten. Mit ihrem Engagement für den Behindertensport war sie nicht nur viele Jahre als Übungsleiterin in der Rheumaliga aktiv, sondern hat ab 1990 das Reha-Sportangebot des TV-Rottweil aufgebaut und erweitert. Bei ihren gut besuchten Sportstunden zeigte die heute 81jährige viel Kreativität und Elan um die betroffenen Erkrankten mit ihren Partnern und Angehörigen in Bewegung zu bringen. Ob mit Schwungrad oder Ball, der Sport mit Gleichgesinnten macht der Übungsleiterin und den Teilnehmern viel Freude. Auch wenn die Vorbereitung und Durchführung solch einer Reha-Sportgruppe einiges an Aufwand bedeutet bekommt man von den Teilnehmern immer wieder positive Energie zurück und dadurch sind die vielen Jahre und Jahrzehnte schnell vergangen. Dagmar Altmann und Martina Sailer aus dem Vorstandsteam des TV-Rottweil bedankten sich bei Elfriede Sauter für ihre qualifizierte, fast 30jährige Arbeit im Turnverein, übereichten der verdienten Übungsleitern ein kleines Geschenk und wünschten ihr für die Zukunft alles Gute.

Für die Teilnehmer der Parkinsongruppe bedeutet dieser Abschied aber nicht das Ende des Reha-Sports. Denn im neuen Jahr startet die Gruppe unter neuer Leitung, zu neuer Uhrzeit an einem neuen Ort und mit erweitertem Teilnehmerkreis. Der neue Übungsleiter Thilo Wössner, 57 Jahre alt, wohnhaft in Bösingen, ist im Gesundheits- und Fitnesssport erfahren und verfügt über entsprechende Qualifikationen und Lizenzen. Er leitet seit Jahren Teilnehmer mit orthopädischen und neurologischen Erkrankungen in diversen Reha-Sport-Gruppen an.

Ab dem 08.01.2019 immer dienstags von 14:30 Uhr bis 15:30 Uhr treffen sich die Reha-Sport-Teilnehmer in der neuen Turnhalle in Göllsdorf. Neben Parkinson Erkrankten heißt die Gruppe nun auch Teilnehmer mit anderen neurologischen Erkrankungen, wie z. B. Schlaganfall und Multiple Sklerose, willkommen.

Oberstes Ziel des Reha-Sports ist die Verbesserung der Lebensqualität der Betroffenen. Neben der sportlichen Fitness stehen auch das gesellschaftliche Miteinander, gegenseitige Unterstützung und Austausch der Teilnehmer untereinander im Mittelpunkt.

Die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen derzeit die Kosten der Reha-Sportstunden in vollem Umfang.

Der Turnverein Rottweil mit dem Reha-Sport-Übungsleiter Thilo Wössner freut sich auf viele neue und motivierte Teilnehmer. Für Rückfragen oder Anmeldungen wenden sich Interessierte an die Geschäftsstelle des TV Rottweil per Tel. 0741/9425893 oder per Mail an geschaeftsstelle@tv-rottweil.de

Tags: